Ein erster Platz an der Sonne
nach dunklen und unwirtlichen Tagen wird von der Katze sowie von den Blumen genossen. Unser Bedürfnis nach Licht und Wärme ist groß in dieser Jahreszeit – für Leib und Seele. Im Nachklang des Weihnachtsfestes ist uns das Christuskind in der Krippe als Licht noch vor Augen. An „Lichtmess“ vermittelt uns der biblische Simeon, wie er in ihm das Heil erkennt.
Wie alle Lebewesen brauchen wir das wärmende Licht der Sonne um leben zu können. In unserer Seele will uns Christus zu einem „Platz an der Sonne“ führen, dorthin, wo es still und heil ist, ganz unabhängig davon, was sonst los ist. Wir können uns von der Ruhe der Katze oder dem stillen Dasein der Blume inspirieren lassen. Zum wärmenden Sonnenstrahl entsteht eine Resonanz im Innern. 
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem oder was, sollte ich mich fürchten. Vgl. Psalm 27

 

weiterlesen

 

Die nächsten Termine im Überblick

19 So
Ganztägig
0:00
1:00
2:00
3:00
4:00
5:00
6:00
7:00
8:00
9:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
12:00 Schlag 12: Der Gottesdienst für Ausgeschlafene
Schlag 12: Der Gottesdienst für Ausgeschlafene
Jan 19 um 12:00 – 13:30
Der ruhige Sonntagsgottesdienst mit anschließendem Mittagessen Hauskapelle Tagungshaus