Dritter Tag: WARTEN

Warten
Wir warten oft. Am Bahnhof, auf Freunde, Verwandte, auf das Ergebnis einer Untersuchung, auf das Ende der Coronakrise, auf Kontakt, auf eine Geburt, auf Genesung, auf…..

  • Warte auch ich? Worauf oder auf wen?
  • Was löst Warten in mir aus?
  • Wie reagiere ich, wenn ich warten muss? (entspannt, ungeduldig….)
  • Verändert sich etwas, wenn ich länger warten muss? Lässt die Anspannung nach oder wächst sie?
  • Wie reagiere ich auf ein unerwartetes Ereignis?

Auch die Jünger warten
Die Jünger und Jüngerinnen haben sich nach Jesu Tod und Auferstehung zurückgezogen, in einem Obergemach warten sie …
Sie warten auf den Heiligen Geist, die heilige Geistkraft, die Jesus ihnen versprochen hatte. Sie hatten nur die Verheißung.….

Bibeltext: Apg 1, 4-5

4 Und während er [Jesus] mit ihnen zusammenkam, wies er sie an, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern darauf zu warten, was vom Vater verheißen ist; „…. Ihr werdet…Kraft empfangen, wenn die heilige Geistkraft über euch kommt, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien bis ans Ende der Erde.“

Bibel in gerechter Sprache 3. Auflage, 2007  © 2006 Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München

Wunsch

Ich wünsche uns allen, dass wir beim Warten gelassen bleiben können, und wir wie die Frauen und Männer damals in Jerusalem Kraft schöpfen können beim Gebet.

Lied: Wait for the Lord EH 185